post

Startdatum: 26.03.2020 - Enddatum: 27.03.2020

Uhrzeit: 21:00 bis 02:00

Ort: POLKA BAR

DAS KONZERT VON Kalas Liebfried IST LEIDER ABGESAGT! WIR ARBEITEN AN EINEM ERSATZTERMIN!

LS005 mit Kalas Liebfried

„Ports in Transition“, „Ambient for a Silent Forest“, „Modular Clouds“, „Corps-à-Corps feat. MC Nancy“, „Ambient Variations for a Bunker“: Kalas Liebfried ist bekannt für seine Soundperformances und Klanginstallationen im Kontext der bildenden Kunst (u.A. Movement Festival/Athen, Pinakothek der Moderne, Lenbachhaus und Kunstverein München). Seine Arbeiten widmen sich der Auseinandersetzung mit Ambient- und Minimal-Musik und dem Hörerlebnis als ein aktives und reflektiertes Eintauchen in konkrete Soundscapes und imaginative Orte.
Für unsere Listening Session verlässt Liebfried seine museale Comfort Zone und bespielt die Polka Bar mit einem Solo-Konzert für den Roland Juno-60 Synthesizer, gepaart mit Field Recordings aus seinem Klangarchiv. Im Mittelpunkt steht der warme und analoge Klang des 1982 produzierten Synthesizers, der zwischen ratternden Arpeggios und massiven Klangteppichen changiert.

„Ports in Transition“, „Ambient for a Silent Forest“, „Modular Clouds“, „Corps-à-Corps feat. MC Nancy“, „Ambient Variations for a Bunker“: Kalas Liebfried is known for his sound performances and sound installations in the context of visual art (including the Movement Festival / Athens, Pinakothek der Moderne, Lenbachhaus and Kunstverein Munich). His works are dedicated to ambient and minimal music and the listening experience as an active and reflected immersion into concrete soundscapes and imaginative places.
For our Polka Bar Listening Session Liebfried leaves his museum comfort zone and performs a solo concert for the Roland Juno-60 synthesizer, paired with field recordings from his sound archive. The focus lies on the warm and analog sound of the 1982 synthesizer, which alternates between rattling arpeggios and massive sound carpets.